marlene hess

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1964 geboren, lebt heute in Wil.

Seit vielen Jahren intensive Auseinandersetzung mit kreativen Prozessen in der Malerei.

Aus- und Weiterbildungen bei diversen bildenden Künstlern und Besuche an Kunstakademien für zeitgenössische Kunst im In- und Ausland.

 

Die Malerei ist ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Die Acryl – Mischtechnik bietet mir unbegrenzte Möglichkeiten, mit Farbe, Baustoffen, Asche, Sand, Bitumen, Kohle und Tusche, aber auch mit Papier und textilen Stoffen meine Bilder entstehen zu lassen. In vielen Schichten geschüttet, gespachtelt oder auch zart am Detail gearbeitet, lasse ich die Bilder entstehen.

 

Meine Inspiration hole ich mir aus der Natur. Unterwegs mit meiner Kamera halte ich  Kleinigkeiten fest, sei dies im Wald  zum Beispiel in den Details einer Baumrinde,  am Wasser oder in den Wolken. Das Spiel von Licht und Schatten, ein Farbklang – ich fange einfach ein, was ich vor mir habe. Mich faszinieren verwitterte Gemäuer und Holzwände, Steinmaserungen oder rostiges Metall.

 

Die visuelle Harmonie des Bildes ist mir wichtig. Es soll in seiner Wildheit und der gewagten Vielschichtigkeit dennoch eine gewisse Ruhe ausstrahlen und Reflexion ermöglichen. Dem Betrachter offenbart sich eine Geschichte von Gefühl und Bewegtheit, welche genügend Raum für eigene Interpretationen zulässt.